Wir sind „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“!

Nach intensiven Vorbereitungen hatte die Abstimmung bereits im März stattgefunden: Die Schulgemeinschaft der BS29 hat sich in geheimer Wahl mit überragender Mehrheit dafür ausgesprochen, „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ werden zu wollen!

Und nun ist es offiziell: Im Rahmen einer kleinen feierlichen Zeremonie wurde unserer Schule das entscheidende Schild „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ von den Hamburger KoordinatorInnen des Courage-Netzwerks übereignet. Mit berechtigtem und erkennbarem Stolz nahmen Ljuba und Oliver aus der Berufsoberschule (BOS) diese, so besondere Auszeichnung entgegen. Ljuba und Oliver, die die Schule gerade mit der Allgemeinen Hochschulreife (=Abitur) verlassen, waren es auch, die die Idee „Schule ohne Rassismus…“ in den letzten zwei Jahren mit viel Ehrgeiz und Arbeitseinsatz vorangebracht und das Vorhaben in der Schule maßgeblich umgesetzt haben. Unterstützung erhielten sie dabei von einem Gremium aus verschiedenen Lehrinnen der Schule.
Bei der Übergabe des Zertifikats hob Johanna Jöhnck vom Courage-Netzwerk u.a. hervor, dass die Auszeichnung nicht etwas schon Erreichtes würdige sondern vielmehr ein stetiges Vorhaben und Versprechen für die Zukunft ausdrücke. Denn gegen Rassismus und Diskriminierung müssten sich alle Schulbeteiligten immer aufs Neue stark machen, so Frau Jöhnck.

Schulleiterin Marlies Troeder freut sich über die Auszeichnung und würdigt das Engagement der Beiteiligten.
(c) Wolfgang Borrs, Wiener Str. 11, D-10999 B e r l i n, Mobile +49.171.5332491, www.borrs.de, mail@borrs.de; ]