Drei neue XXL-Dosen fürs Klima!

Schülerinnen und Schüler vor den neuen XXL Pfanddosen

An etwa sechs Unterrichtstagen im Mai und Juni haben sie geschraubt, gebohrt, geschliffen, grundiert und lackiert – am Ende stehen die SchülerInnen stolz vor dem Ergebnis ihrer Arbeit und helfen beim Einladen der zweiteiligen Riesen-Behälter in die Autos der Abholer. Diesmal dürfen sich die Beruflichen Schulen auf der Elbinsel, BS14 ↗︎ und BS15 ↗︎ sowie die Stadtteilschule Oldenfelde ↗︎ über die besonderen Sammelboxen freuen. Alle drei haben zum neuen Schuljahr mit dem Pfandsammeln begonnen und Spenden den Erlös nun für einen klimafreundlichen Zweck. Somit stehen inzwischen gut 30 XXL-Pfandsammeldosen in Schulen in ganz (Nord-)Deutschland!

Mehr erfahren Sie in unserem Info-Film ↗︎.

Eine Schülerin wirft eine Pfandflasche in eine XXL Dose
Eine Schülerin an der STS Oldenfelde

Mehr Informationen zum Projekt

Der Bau der XXL-Dosen

Der Bau der 2m großen Riesen-Dosen erfolgt im Unterricht Holztechnik der Schülerinnen und Schüler im Ausbildungsgang BVW. Die Schülerinnen und Schüler sind einen Tag in der Woche in der Schule und ansonsten in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung. Im Sinne des Projektunterrichts werden üblicherweise drei bis vier Dosen in Kleinserie erstellt und begleitend dazu Grundlagen zu Material- und Fachkunde behandelt und die Arbeitsschritte besprochen. Vom Vorbohren, Schrauben und Schneiden über das Leimen, Kantenbrechen und Schleifen bis zum Grundieren, Zwischenschleifen und Lackieren enthält dieses Projekt eine Reihe interessanter Tätigkeiten.

Schüler beim Bau der XXL Dosen

Auf diese Weise brauchen die Schülerinnen und Schüler etwa acht Wochen für den Bau der XXL-Dosen und können dann sehr stolz sein auf das in jeder Hinsicht große Ergebnis.

Schüler beim Bau der XXL Dosen
Immer mehr Schulen sammeln Pfand in unserer XXL-Dose

Während es viele Schulen gibt, die mit eigenen Sammel-Systemen inzwischen Pfand-Flaschen und -Dosen sammeln, haben bislang 19 Schulen in und um Hamburg unsere Mega-Dosen (zum Selbstkostenpreis) von uns gekauft und bei sich aufgestellt (s.u.). Nicht alle Schulen spenden das Geld an den WWF. Aber jedenfalls von uns sind schon mehrere hundert Euro zum Schutz des Regenwaldes an die Naturschutz-Organisation geflossen.

Die XXL-Dose in der STS Heidberg ↗︎, in der BS12 ↗︎ (Burgstraße) und im Corvey-Gymnasium ↗︎
Die XXL-Dose in der Brecht-Schule ↗︎
in der ehem. Gewerbeschule 8 (Sorbenstraße)
Die XXL-Dose im Gymnasium Rahlstedt ↗︎, in der BS18 ↗︎ (Göhlbachtal) und der Sachsenwaldschule ↗︎ in Reinbek
in der BS30 ↗︎ (Wagnerstraße)
und bei uns (in der Pilotphase noch als Flasche)

Außer den hier gezeigten stehen unsere XXL-Pfandsammel-Dosen bisher in der Anna-Warburg-Schule (BS23), im Lise-Meitner-Gymnasium ↗︎, in der BS16 ↗︎ (Ber. Schule Fahrzeugtechnik), im Gymnasium Oberalster ↗︎, im Goethe-Gymnasium ↗︎, in der Stadtteilschule Niendorf ↗︎, in der Stadtteilschule Hamburg-Mitte ↗︎, in der BS28 ↗︎ (Ber. Schule City-Nord), in der BS03 ↗︎ (Ber. Schule für Gastronomie), in der Fritz-Schumacher-Schule, im Gymnasium Buckhorn und im Pascal-Gymnasium ↗︎ in Münster und in der Christlichen Schule Dresden ↗︎.